Calwer Frühling

Artikel Nr.: EF_OABCF
Autor Otto A. Böhmer
Untertitel Novelle mit Illustrationen von Eugen El
Format 130 x 190 mm
Seiten 128
ISBN 978-3-9815893-9-9
Gebunden mit Schutzumschlag
18,00 *
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

Otto A. Böhmer, Calwer Frühling

Mit Zeichnungen von Eugen El

Eine Heiterkeit geht von dieser Novelle aus, die den Leser rasch mit sich fortträgt und ihn hineinzieht in die unheldische Situation des nicht mehr ganz jungen Schriftstellers Gerald Wunderlich, der sich als Stipendiat im Geburtshaus Hermann Hesses in Calw selbst zu finden hofft. Es geht um alte und beginnende Lieben, um verpasste Chancen, ums Älterwerden – und um Lebenslust.



»Otto A. Böhmer brilliert mit lakonischen Formulierungen, mit starken Bildern, die bleiben.«
Die Weltwoche, Zürich

»Otto A. Böhmer gehört zu der hierzulande nicht besonders verbreiteten Art des Humoristen. Abseits der großen Strömungen hat er sein Talent entwickelt und reifen lassen. Dabei halten seine Texte Abstand zu dem schenkelklopfenden Getue der Comedians. Er spricht in einem fast fontaneschen Ton, der aber nichts Überholtes, Ausgedientes hat, sondern die Gegenwart auslegt und deutet, ohne sich über sie oder seine Figuren lustig zu machen. In Böhmers Texten klingt alles neu und unverbraucht, sorgfältig wahrgenommen, elegant durchdacht. Böhmer gehört zu den wenigen Autoren, die, selbst wenn sie über das Wetter sprechen, bislang Unerhörtes sagen und Entdeckungen machen.“
Deutschlandradio

Otto A. Böhmer lebt als freier Schriftsteller, Übersetzer, Rundfunkautor, Filmemacher und Literaturkritiker in Wöllstadt/Wetterau. 1983 erschien sein erster Roman Der Wunsch zu bleiben, 1985 sein hochgelobter Freiburg-Roman Das Jesuitenschlößchen. Mehrere Auszeichnungen, darunter der Erich-Fried-Preis 2001. Zahlreiche Veröffentlichungen. Zuletzt erschienen von ihm: Das Abenteuer der Inspiration (2012); Reif für die Ewigkeit. Sören Kierkegaard und die Kunst der Selbstfindung sowie der Roman Nächster Halt Himmelreich (beide 2013).